Julian Reim veröffentlicht gerade seine dritte Single, nach „Grau“ und „Euphorie“ heißt es nun „Eine Welt entfernt“. Ruhiger als gewohnt überzeugt der junge Sänger erneut. Dazu gibt es ein Video mit schaurigen Gestalten, die Julian und seine Freundin bedrohen. Lassen sich die Zombies zunächst noch im Aufzug einsperren, so tauchen sie später geballt gefährlich wieder auf, bevor Julian aus dem Alptraum erwacht.

 

Ganz neue Töne von Julian Reim, der seinem Vater doch sehr ähnelt. Dieser Song ist eine moderne Ballade bei der Julian auch zeigt wie er mit seiner Stimme arbeitet. Die Kopfstimme von ihm ist mir bislang noch nicht so aufgefallen wie bei diesem Song.

 

Julian beweist immer mehr, dass er ein einzigartiger Interpret ist, der eine Bereicherung für die Schlagerszene darstellt. Mal schauen mit was uns Julian als Nächstes überrascht.

 

Hier schon mal sein Video zu „Eine Welt entfernt“:

Pressefotos: Jonas Unden

0 0 vote
Article Rating