Auf der Jubiläumstour war tatsächlich meine erste Gelegenheit Fantasy auf der großen Bühne zu erleben, dabei kenne ich Freddy mittlerweile 29 Jahre und habe alle CD‘s.

Bereits seit Beginn ihrer Karriere habe ich den Weg von Freddy und Martin verfolgt, und immer wieder habe ich sie auch live erlebt, aber eben nie auf der großen Bühne. Am Dienstag war dann der große Moment in der Halle Münsterland.

Zunächst eröffnete Melanie Rose das Programm. Die junge Österreicherin zeigte mit drei Songs ihr Talent. Bereits bei ihrem Auftritt standen die Leute auf.

Danach ging es dann los mit der großen Show mit allen Hits. Jedes Lied zum Mitsingen. Aufstehen, feiern und immer wieder hinsetzen. Menschen, die tanzen, immer wieder Geschenke für Freddy und Martin. Nach einer Stunde gab es eine kurze Pause und danach ging es mit Sonnenschein Sandro und drei Songs weiter.

Wie Mela Rose und Fantasy bekam auch er viele Geschenke von den Fans, die er dann auf der Showtreppe zurückließ. So hätten die auch zur Stolperfalle werden können, sind sie aber nicht.

Und danach ging das Hitfeuerwerk von Fantasy weiter mit allen Hits. Ob „Weißes Boot“. „Bonny und Clyde“, „Was macht schon die eine Nacht“, „Darling“, „Endstation Sehnsucht“ und alle Lieblingssongs waren dabei. Jeder Song ein Lieblingslied, so schön diese auch mal auf der großen Bühne zu erleben!

Ein paar nette Leute habe ich gesprochen und einen netten Herren hatte ich auch neben mir sitzen…

Ein fast perfekter Abend, mir hat nur eine Möglichkeit für Autogramme und Selfies gefehlt, oder ich habe die übersehen. Das hole ich beim nächsten Mal nach.

 

Ute Brüning