Die größte Überraschung auf dem Fanfest der DJ-Hitparade war für mich Mike van Hyke mit seinem aktuellen Album „Grenzenlos“. Wie konnte ich diese starke CD eines Künstlers, mit dem ich bei Facebook befreundet bin, übersehen? Auch die CD-Premiere bei mir um die Ecke habe ich mir entgehen lassen… In Düsseldorf hat er mich dafür mit voller Wucht gepackt und seitdem habe ich die CD bereits unzählige Male gehört.

Dabei ist „Grenzenlos“ extrem hörbar und tanzbar. Mit dem Titelsong geht es gleich richtig los. „Grenzenlos“ über eine Liebe, die so ist, geht es gleich Richtung Ohrwurm. Ein starker Start für das Album.

Auch „Königin“, der im Text mit vielen Klischees arbeitet und dazu voll in die Beine geht, geht es weiter. Vor allem der Refrain lässt einen hier so gar nicht los. Eine Königin ist nun mal eine Märchenfigur, die man im normalen Leben nicht trifft.

 

Und noch mehr Power entwickelt sich dann bei „Wie ein Orkan“, denn hier wird es stürmisch im Text. 

Das „Leben“ pulsiert sofort und auch hier weiß Mike van Hyke sofort zu überzeugen.

Voll in die Beine geht auch „Ich hab die Zeit verflucht“, der sofort mit viel Druck startet und den Hörer gar nicht wieder loslässt. Mein Lieblingssong vom ersten Hören an, weil mir der Refrain so gefällt, vom Beat und von seiner gesanglichen Prägung.

Schön, wenn man weiß, man ist „Stark wie nie“ und kann diese Kraft spüren und teilen. Sehr schöner und positiver Song mit viel gutem Gefühl.

Auch Freiheit“ ist war Großes und wenn man weiß, was Freiheit ist, dann ist man extrem stark. Ein weiterer Song mit viel Kraft, die gut tut.

„Mein größter Fehler“, der warst Du – das ist eine Aussage, die am Ende einer Beziehung steht. Trotz der großen Enttäuschung, die her besungen wird, ist der Song genau auf den Punkt und auch ein Michael Wendler hat ja oft das Ende einer Beziehung zum Hit gemacht, das könnte hier auch passen.

Und direkt im Anschluss wieder „Ich feier den Tag“ mit viel positiver Power. Hier ist es dann wieder der richtige Mensch an der Seite.

Und dann auch noch ein Mensch, der ist „Wie Musik“ – auch ein schöner Vergleich!

Mit einem Augenzwinkern im Duett mit Michael Fischer, der viele der Songs auf dem Album geschrieben hat, heißt es „Typisch Mann“ – ein weiterer extrem starker Song auf diesem Album, der ins Herz geht und einen Blick auf die Männer gibt. Echt schöner Song zum Immer-Wieder-Hören.

Und auch zum Höhenflug hebt Mike van Hyke ab mit „Fly High“ und dann ab ins Glück mit Schallgeschwindigkeit.

Mit der Frag „Warum“ folgt der letzte neue Song des Albums, der einzige Song, der erheblich ruhiger ist, aber auch das tut gut auf diesem Album.

Im Anschluss wird es mit dem Hitmix und den Bonus-Fox-Mixen noch tanzbarer. Da ist ganz klar, warum die DJ-Hitparade Mike van Hyke zu den starken Männern gewählt hat und mit Tim Peters und Timo in einem Block präsentiert hat.

Insgesamt sind 14 Titel und 5 Bonustracks auf diesem Album, die man sich als Fans des Pop-Schlagers nicht entgehen lassen sollte. Vor allem die Bonus-Mixe locken wirklich jeden auf die Tanzfläche. Die Botschaften der Titel sind total positiv und hinterlassen ein gutes Gefühl. Auch stimmlich hat Mike van Hyke so einiges drauf, mit dem er die Stories seiner Songs zum Klingen bringt.  

Also ich bin begeistert! Mike van Hyke liefert ein wirklich tolles Album mit vielen tanzbaren Songs – echt hörenswert. Auch im Dauermodus entdeckt man immer wieder Neues bei den Songs.

Darum sollte sich jeder, der bislang nicht reingehört hat, auf dieses Album einlassen…

 

0 0 votes
Article Rating