Nach den Einschränkungen der Corona-Pandemie nun endlich wieder ein Wochenende der Spitzenklasse mit den Machern der DJ-Hitparade. Während letztes Jahr viele Prominente wegen der Corona-Pandemie noch abgesagt haben und in 2020 gar kein Event stattfand, ging dieses Jahr die Party wieder richtig ab.

Viele große Namen, viele Teilnehmer, einige Überraschungen und einer Mega-Stimmung bis spät in die Nacht im Irish Pub. So lassen sich beide Tage zusammenfassen.

Los ging es am Sonntag mit dem Fanfest. Hier präsentierten sich überwiegend Künstler, die noch nicht überall so viel Beachtung finden, aber der Blick hat sich voll gelohnt. Klar mit Daniela Alfinito auch hier ein Schwergewicht des Schlagers mit mehreren Nummer-1-Hits, aber auch Überraschungen wie Mike van Hyke mit einem Mega-Auftritt, Timo, der bewies warum keiner an ihm vorbeikommt oder Tim Peters, der nicht nur mit einem Titel bei Florian Silbereisen punkten kann. Dazu ein HItmix von Fiesta-Records mit 16 Künstlern und einem emotionalen Bühnenabschied von Alex Rosenrot. Auch hossa!, Radio Schlagerparadies und Melodie TV haben ihre Chance genutzt und Künstler aus ihrem Repertoire vorgestellt. Damit war an Tag 1 eine große Vielfalt sichergestellt.

Nach Veranstaltungsende trafen sich dann spontan wieder viele im Irisch Pub, um den ersten Abend ausklingen zu lassen.

Auch wenn einige bis 5:00 Uhr morgens unterwegs waren, montags um 15:00 Uhr ging es weiter. Viele Ehrungen der Jahre 2020 bis 2022 wurden hier noch nachgeholt und so mancher Preisträger wurde damit echt überrascht, Claudia Jung war gleich die Erste, denn sie wurde gleich zu Beginn für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Andy Schäfer und Daniela Alfinito schafften wie mehrere andere 50 Wochen in der DJ-Hitparade und viele Textdichter und Komponisten wurden für ihre Arbeit ausgezeichnet. Maite Kelly und auch Fantasy konnten gleich eine größere Anzahl an Auszeichnungen einsammeln.

Michelle, Marie Reim, Kerstin Ott, die Zipfelbuben, Tim Toupet, Fantasy – nur ein paar der fantastischen Künstler auf der Showbühne des Branchentreffs. Dazu so viele bekannte Gesichter, die im Schlager tätig sind. Tobias Reitz mit seiner Newcomerin Luna Klee, die gerade die Charts erobern möchte, Nic, der wieder auf den Bühnen zuhause ist. Mike Leon Grosch, der nun richtig durchstarten kann, Vivien Gold, die mittlerweile auf dem Weg nach oben ist und auch Anna-Carina Woitschak und die sympathischen 2 von Neon.

Dazu unzählige Menschen aus dem Musikbusiness, die man lange nicht gesehen hat oder selten trifft. Wie schön die Kollegen von Radio Schlagerparadies zu treffen und gemeinsame Pläne zu schmieden, Tobias Reitz von gemeinsamen Erinnerungen zu erzählen und dabei seine neue Künstlerin Luna Klee kennen zu lernen, mal wieder mit Sandy Wagner oder Thomas Jünger zu plaudern und dabei festzustellen, dass 30 Jahre wie im Flug vergangen sind. Auch neue Leute wie Tim Peters oder Andre Busse konnte man hier erstmals persönlich treffen, genau wie Urgesteine der Musik wie Olaf den Flipper oder Claudia Jung. Jeden tollen Menschen dieser beiden Tage kann man hier gar nicht erwähnen, aber es war einfach fantastisch und lohnt in jedem Jahr und ich bin immer wieder dankbar für die Einladung.

Fiesta-Records hatte dann den Irish Pub in der Altstadt zur After-Show-Location erklärt, aber der platzte aus allen Nähten und viele standen auf der Straße, darunter auch Walter Gerke und Martin Hein von Fantasy, so war das noch ein spannender Ausklang des Abends.

Danke an Uwe Hübner und sein Team für die Einladung auch in diesem Jahr!!

 Unter den Hashtags #fanfest2022 und #branchentreff 2022 gibt es unzählige Fotos der beiden Events.

0 0 votes
Article Rating